Eine internationale humanistische Initiative ruft zur Solidarität mit den Menschen in Myanmar auf und bittet die Protestkampagne gegen die Gewalt des Militärregimes in Myanmar zu unterstützen und zu verbreiten.

Liebe humanistische FreundInnen!

Wir bitten Euch an der Protestbriefkampagne gegen die Gewalt des Militärregimes in Myanmar teilzunehmen. Bitte beteiligt Euch als Einzelpersonen oder Gruppen und verbreitet die Kampagne soweit ihr könnt.

Wir bitten die humanistischen Organismen und Initiativen, sich dieser Kampagne anzuschließen und sie sich zueigen zu machen.

Im Anhang findet Ihr einen Briefentwurf. Lest, übernehmt, ändert ihn, aber unterschreibt und schickt ihn – am besten per Briefpost – an das nächstgelegene Konsulat oder die Botschaft von Myanmar.

Darüber hinaus können wir Euch versichern, dass die meisten Bürger Myanmars in Eurer Stadt oder Eurem Land sich freuen werden, wenn Ihr sie kontaktiert, um ihre bisher ungehörten Protestversuche zu unterstützen und zu verstärken.

Humanistische Kampagne für Menschenrechte in Myanmar
Claus Kiaer (Kopenhagen/Dänemark): the.slow.life.style@gmail.com
Luz Jahnen (Köln/Deutschland): luzgerm@yahoo.de


An das Militärregime
in der Republik der Union von Myanmar

zu Händen der Botschaft

Als Bürger unserer gemeinsamen Welt und als Humanisten, die die Menschenrechte verteidigen, wie sie in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte niedergeschrieben sind, die jede Art von Gewalt ablehnen und für die demokratischen Rechte aller Menschen eintreten, rufen wir Sie auf:

Hören Sie auf, das Volk von Myanmar zu terrorisieren!

Respektieren Sie die friedliche Meinungsäußerung der Bevölkerung auf den Straßen und in den Medien!

Hören Sie auf zu morden, zu foltern und beenden Sie jede andere Gewalt gegen die Bevölkerung!

Geben Sie die demokratisch gewählte Regierung in Myanmar zurück!

Fangen Sie an zu denken, zu fühlen und zu handeln: die Menschen in Myanmar sind Ihre Schwestern und Brüder und sie sind unsere Schwestern und Brüder!

Beenden Sie Ihre Gewalt! Sofort!